Neues vom Ingelbaumfeld

Hallo Ihr lieben Ingelbaumfreunde,

Auch wir lassen mal wieder von uns hören. Denn endlich gibt es auch mal ein paar Neuigkeiten. Hier ist aktuell sogar richtig was los.

Die Äpfel beginnen zu blühen

Die Blüte der Apfelbäume hat endlich begonnen. Wie man nun erkennen kann, sind die Bäume auch in diesem Jahr wieder voll bepackt mit leckeren Äpfeln.

Ihr seid jederzeit herzlichst eingeladen bei einem entspannten Spaziergang über das Feld zu schlendern und Euren Baum zu betrachten. Das Tor ist jederzeit für Euch geöffnet 😉

p.s. Bitte nicht wundern wenn noch nicht an allen Bäumen das korrekte Patenschild montiert ist. Diese lassen wir immer zu Sammelterminen fertigen.

Durch die Frostberegnung konnten wir so gut wie alle Blüten vor dem Frost schützen

Markus musste in diesem Jahr bereits in 6 Nächten die Frostberegnung auf dem Ingelbaumfeld einschalten. Dies konntet Ihr auch auf unserem Instagram- und Facebook-Account verfolgen.

Bei der Frostberegnung wird in den Nächten unter 0°C eine Art großer Rasenspränger auf dem Feld eingeschaltet. Dieser umhüllt alles umliegende mit einer dünnen Schicht Wasser, welche in der kalten Nacht direkt gefriert. Dieser Schutzmantel aus Eis verhindert das unterkühlen und erfrieren der Blüten.

So funktioniert die Frostberegnung

Insektenschutz gegen Frostspanner, Ameisen und Läuse

Wenn Ihr demnächst bei Eurem Patenbaum oder bei dem eigenen Baum im Garten seid, schaut Euch diesen mal ganz genau an. Die Raupen, die an den Blättern sitzen, könnt ihr einfach entfernen. Alternativ könnt ihr bei großen Befall nach ,,Bacillus Thuringiensis Präperaten” fragen. Dies ist ein biologisches Mittel, was dafür sorgt das den Raupen schlecht wird und Sie den Baum verlassen.

Zur Zeit beginnen auch Ameisen und Läuse die Apfelbäume zu befallen, welche man gut mit Seifenwasser oder Neem-Öl verdrängt. Wichtig hierbei ist, die Anfänge zu stoppen, sonst kräuseln sich später wieder die Blätter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.